Reisebericht der Maler Mal2b nach Köln
vom 22.- 24. März 2019 an die FAF

Kölner Dom (sd)

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Freitagabend 18 gut gelaunte Malerlernende mit den Begleitpersonen am Zürcher HB zur Reise nach Köln. Auf der rund 5-stündige Zugsfahrt wurde schon ausgiebig auf eine spannende Reise angestossen. Nach der Ankunft in Köln staunte die Gruppe über die Ausmasse des Doms: «der geht ja gar nicht aufs Handy!». 


Hohenzoller Brücke (md)

Der Fussmarsch zur Jugendherberge Köln-Deutz über die Hohenzoller Brücke tat nach der langen Zugfahrt allen gut. 


Dort angekommen wurden die Zimmer bezogen und einige mussten noch etwas essen, was in einer Grossstadt wie Köln ja nie ein Problem ist. 


Stand 7.123 (wuch)

Am Samstag stand der Besuch der Messe FAF (Farbe, Ausbau, Fassade) im Zentrum. Ausgerüstet mit einem personalisierten Auftrag, wurden die Lernenden auf den Weg geschickt. Um 11 Uhr traf man sich am Stand 7.123. Dort erzählte der gebürtige Basler Sebastian etwas über seine Ausbildung an der Schule für Gestaltung in Stuttgart als Betriebsmanager. Diese kann mit einem Studium als Malermeister und Betriebswirtschafter verglichen werden. 

Im Früh am Dom (kd)

Der nächste Programmpunkt war das Nachtessen im besten Brauhaus der Stadt «Früh am Dom». Im Wappenzimmer wurde ausreichend «Kölsch» getrunken und gut gespiesen. Die Kölner Nacht verbrachten alle auf ihre Weise. 






Ausgang in Köln (kd)
Aussicht nach 520 Stufen (lr)

Der Sonntag startete mit dem Morgenessen, und anschliessend mit einer freiwilligen Besichtigung des Kölner Doms. Ein grosser Dank geht an Roger Suter aus Zürich, der sich als Begleiter und Kunstkenner den interessierten Lernenden die Geschichte des Doms mit viel Leidenschaft näherbrachte. 


Domfenster (sd)


Domschiff (sr)


Um 15 Uhr startete die Rückreise und um 20 Uhr waren alle wieder in Zürich. Eine großartige Reise mit vielen neuen Eindrücken ging bestens zu Ende. Der abschliessende Dank geht an die Begleiter Roger Suter, Diana Scherrer, Chantal Wüthrich und den Lernenden, die immer in Gruppen unterwegs waren und sich gegenseitig unterstützt haben. Ein Dank geht auch an die Ausbildner, die sich teilweise sehr grosszügig an den Kosten der Reise beteiligt haben.

Text: Christoph Wüthrich (wuch)
Fotos: Diana Scherrer (sd); Rahel Lerch (lr); Ditjon Krasniqi (kd); Debora Musa (md),; Roger Suter (sr)

Mal2b jumped (sd)
Mal2b seriös (ds)
Mal2d lässig
"Domposant" (sr)